Aktuell

 

Madame Gmür macht instrumentale Musik mit Einflüssen aus Folk, Rock, Punk, Minimal und Jazz auf akustischen Instrumenten. Das musikalische Ausgangsmaterial findet Madame Gmür in den Volksmusiken Skandinaviens, des Balkan, des keltischen Kulturraumes, der Schweiz und in den Köpfen des Trios. Die Melodien werden durch einen Fleischwolf gedreht und kommen mehr oder weniger gut erkennbar, aber mit viel Groove und Kraft wieder zum Vorschein. Geschichten erzählt die Band nicht etwa mit Songtexten, sondern mit Bildern, welche im Hintergrund über die Leinwand flimmern. Diese visuellen Werke werden vom Trio selbst kreiert und lassen das Publikum in verschiedene, teilweise sehr absurde Welten abdriften.

 

Nächste Konzerte:

 

 

Bald gibts Neuigkeiten!

Das brandneue Video "Zorica" ist da – Viel Spass!